Willkommen

Rip van Winkle
von Max Frisch

Das neue Stück

Ein Mann ohne Ausweis taucht auf und weigert sich zu sagen, wer er ist. Ist aber egal, weil alle plötzlich zu wissen glauben, um wen es sich handelt. Und in kürzerster Zeit hat der Fremde eine Biografie, einen Beruf und eine Frau. Alle wären glücklich, nur er will nicht. Er sitzt lieber in einer Gefängniszelle, verlangt nach Whisky und erzählt seinem Wärter die wildesten Geschichten.
Die Tramödians haben sich zum heurigen Markstoi ein Stück vorgenommen, das eigentlich ein Hörspiel ist, das sich aber dennoch hervorragend für die Bühne eignet. Es enthält schon viele Themen, die Max Frisch in seinen späteren Romanen und Stücken intensiv beschäftigten: Wer sind wir? Wen sehen die anderen in uns? Und warum sollen wir unser ganzes Leben immer dieselbe Person sein, nur weil es die Menschen so verlangen? Max Frisch verhandelt diese Fragen pointiert witzig und immer wieder mit einem leichten Dreh ins Absurde – eine perfekte Vorlage für die Tramödians.

Mittwoch, 1. Mai und Samstag, 4. Mai 2019
jeweils 19.30 Uhr
Philipp-Melanchthon-Kirche, Kohlstattstr. 2, Dinkelscherben
(Karte)

Mit Boffi Freundlinger, Michael Kalb, Elisa Spatz, Johannes Spatz, Katrin Spatz, Christine Völk, Sabrina Vogl, Lorenz Wiedemann